News

31.05.2015

Oslo baut einen Korridor aus F├╝tterstationen vom Westen in den Osten der Hauptstadt - sprich ├╝ppige Blument├Âpfe mit Wildblumen, die f├╝r Hummeln gen├╝gend Nektar und Pollen bieten. Die Einwohnerinnen und Einwoher von Oslo werden eingeladen, sich am Projekt mit eigenen nektarreichen Blument├Âpfen zu beteiligen. Mehr zum Projekt im Bericht in der Neuen Osnabr├╝cker Zeitung.

27.05.2015

In Deutschland und der Schweiz wurden in den letzten Monaten immer wieder W├Âlfe in der N├Ąhe von Siedlungsgebieten gesehen. Wie gef├Ąhrlich sind W├Âlfe? In einem aufschlussreichen Interview beantwortet der renommierte Wolfsforscher G├╝nther Bloch Fragen zu wildlebenden W├Âlfen und ihrem Verhalten.┬á

Der Wolfs- und Hundeforscher G├╝nther Bloch arbeitete in Deutschland u.a. mit dem ber├╝hmten Wolfsforscher Erik Ziemen. Er publizierte B├╝cher ├╝ber Wolfs- und Hundeverhalten und lebt seit Ende 2010 in Kanada.

14.05.2015

Rund 20 km s├╝d├Âstlich des Stadtzentrums von M├╝nchen w├╝rde ein Wolf gesichtet. Die genetische Untersuchung von Speichelproben, welche an einem gerissenen Schaf entnommen wurden, haben einwandfrei ergeben, dass ein Wolf das Schaf get├Âtet hat. Die Beh├Ârden gehen allerdings davon aus, dass der Wolf nicht in der Gegend bleiben wird. Dies berichtet die S├╝ddeutsche Zeitung am 12. Mai 2015.

12.05.2015


Amphibien warten auf ihre Rettung. Bild Lea Blum / Tagesanzeiger

Dies ist bestimmt nicht nur in der Stadt Z├╝rich ein Problem: Amphibien, die in die Kl├Ąranlage geraten und dort sterben, wenn sich nieman die M├╝he macht, sie zu retten. In der Stadt Z├╝rich wurden Ausstiegshilfen entwickelt, welche die Tiere vor dem sicheren Tod retten, wie ein Bericht im Tageseinzeiger zeigt.

04.05.2015

Die Website stadtwildtiere.ch bietet Informationen zu den tierischen St.Galler Stadtbewohnern und l├Ądt ein, Beobachtungen zu melden. Der Start erfolgt am St.Galler ├ľkomarkt vom 7. Mai 2015. Am Stand vis-├á-vis vom Vadiandenkmal an der Neugasse kann man sich ├╝ber das Projekt und die wilden Tiere der Stadt St.Gallen informieren.┬á

03.05.2015

Eichh├Ârnchen: Baumbewohnende Kletterk├╝nstler

Ein rotbraunes Eichh├Ârnchen in der Fr├╝hlingssonne in einem Stadtpark. Gemeldet wurde es von StadtNaturBeobachter Daniel Keller, zusammen mit dem Bild eines dunkelbraunen Eichh├Ârnchens ganz aus der N├Ąhe (zu sehen in der Galerie der Stadtwildtiere). Beide Farbvarianten dieser flinken Kletterk├╝nstler kommen im gleichen Gebiet vor. Es ist Jungezeit bei den Eichh├Ârnchen. Mit etwas Gl├╝ck k├Ânnen im Mai die kleinen Eichh├Ârnchen bei ihren ersten Ausfl├╝gen im Freien beobachtet werden.

03.05.2015

International: Kojote an der S├╝dspitze von Manhattan

Auf dem Dach einer Bar, in einem Park oder einfach vor einem Haus herumlungernd - in den vergangenen Monaten sind Kojoten in der US-Metropole New York gesichtet worden.

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Kojote-an-der-Suedspitze-von-Manhattan/story/20445964

Seiten

Newsletter

M├Âchten Sie ├╝ber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

StadtWildTiere
Träger