Public Science - Laienforscher im Einsatz

Datum 
Samstag, November 16, 2019
Text Startseite 
Vorträge zum Thema Public Science an der 22. Herbsttagung am Naturmuseum St. Gallen. 16. November 14.00 bis 17.30 Uhr
Text Veranstaltungsseite 

Die Wissenschaft setzt vermehrt auf die Arbeit von Freiwilligen. Citizen Science (zu deutsch Bürgerwissenschaften) bezeichnet eine Form der Wissenschaft, bei welcher Projekte unter Mithilfe von der interessierten Bevölkerung durchgeführt werden. Den Bürgern und Bürgerinnen wird so die Möglichkeit geboten, aktiv an der Wissenschaft teilzuhaben, durch ihre Mitarbeit etwas zu lernen und daran Spaß zu haben. Für die Wissenschaft ist diese Zusammenarbeit sehr wertvoll, denn sie ermöglicht Projekte mit einer breiten und umfangreichen Daten-Erhebung, die ohne Bürgerwisserschaftler und Bürgerwissenschaftlerinnnen nicht möglich wäre. 

Diesem aktuellen Thema widmet sich die 22. Herbsttagung am Naturmuseum St. Gallen. In diesem Rahmen finden vier Vorträge zum Thema Public Science statt. 

Samstag 16 November 2019, 14.00-17.30 Uhr im Naturmuseum St. Gallen
Teilnahme kostenlos

Bild 

Tierbeobachtungen gesucht!

 
Biberspuren. © E. Dietrich, stadtwildtiere.ch

Viele Wildtiere sind nachtaktiv und man bekommt sie nur selten zu Gesicht. In ihren Gebieten hinterlassen sie jedoch Spuren und verraten damit ihre Anwesenheit. Gemeldet werden können neben Tierbeobachtungen auch Spuren wie Fuchsbaue, Erdhügel von Schermaus oder Maulwurf oder Tierlosungen. Anhand der Eigenheiten der Spuren lässt sich oft die Tiergruppe oder sogar die Art bestimmen. Deshalb dazu immer auch ein, zwei Bilder hochladen.

Melden Sie uns Ihre Beobachtungen von Wildtieren und ihrer Spuren, indem Sie sie auf unserer Webplattform eintragen.

Oder besuchen Sie unsere Galerie und entdecken Sie, welche Bilder Beobachter/innen hochgeladen haben.